12. Februar 2020.

Frankfurt schreibt! – Wir fördern Ihr Schulkonzept. Jetzt bewerben!

von Anne Bachmann

Im Rahmen des Lokalwettbewerbs Frankfurt schreibt! sind erstmals Frankfurter Schulen mit einer Oberstufe eingeladen, ein eigenes Konzept zur Stärkung der Rechtschreibung für die Oberstufe zu entwickeln und dieses einzureichen. Ausgewählte Schulen werden mit bis zu 2.000 Euro gefördert.

Umfang des Konzepts

Damit das Konzept erfolgreich angewendet werden kann, soll es sich am Bedarf und an den vorhandenen Ressourcen der Schule orientieren. Die Schulen haben daher freie Gestaltungsmöglichkeiten im Projektdesign und zeitlichen Umfang sowie in der Durchführung. Eine langfristige Etablierung sollte vorgesehen sein. Aber auch zeitlich kürzere Projekte kommen infrage, sofern sie in regelmäßigen Abständen stattfinden. Gefördert werden können beispielsweise die Ausgestaltung von Unterrichtsserien, die Bildung einer Rechtschreib-AG oder eines Rechtschreib-Clubs, die Einbindung in das Schulprogramm oder die Erstellung eines Fortbildungskonzepts für das Kollegium.

Nach einer erfolgreichen Durchführung werden die geförderten Konzepte auf dieser Wettbewerbswebsite als vorbildliche Beispiele für andere Schulen vorgestellt.

Was bieten wir?

Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft unterstützt die Schulen, die besonders innovative und modellhafte Konzepte einreichen, mit einer finanziellen Förderung von bis zu 2.000 Euro.

Darüber hinaus können in das schulische Angebot sowie in die Konzeption die kostenfreien Übungsmaterialien in Form des Unterrichtsordners und des Trainingsbereichs der Website einbezogen werden.

Was benötigen wir?

Reichen Sie Ihr Konzept für die Oberstufe bitte bis zum 30. April 2020 ein. Skizzieren Sie uns bitte auf ein bis zwei Seiten Ihre Idee zur Förderung der Rechtschreibung. Bitte nutzen Sie dazu das Antragsformular unter Nennung einer ungefähren Kostenübersicht.

Eine Umsetzung kann mit Beginn des Schuljahres 2020/21 erfolgen. Die Schulen nehmen verbindlich am Wettbewerb Frankfurt schreibt! Der große Rechtschreibwettbewerb im Schuljahr 2020/21 teil und entsenden ein Team zum Frankfurter Wettbewerb. Zum Ende des Schuljahres 2020/21 benötigen wir einen ein- bis zweiseitigen, inhaltlichen Bericht, der die Ausgestaltung und die Ergebnisse darlegt.

So geht es weiter

Nach Ablauf der Antragsfrist begutachtet die Stiftung Polytechnische Gesellschaft die Konzepte hinsichtlich ihrer Zielsetzung und Praktikabilität. Wir achten bei der Auswahl darauf, dass die Vorhaben im Bereich der Rechtschreibung innovativ, modellhaft und auf andere Schulen übertragbar sind. Ein besonderes Augenmerk legen wir auch auf eine nachhaltige Verankerung. Die besten Konzepte werden von einer Fachjury ausgewählt.

Ende Mai 2020 erhalten die ausgewählten Schulen eine verbindliche Zusage. Die beantragten Fördermittel können dann ab Juni 2020 zur Verfügung gestellt werden.

Gern unterstützen wir Sie bei jeglichen Rückfragen zur Konzepterstellung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Ansprechpartnerin

Anne Bachmann
Projektleiterin Bildung
Stiftung Polytechnische Gesellschaft
069 - 789 889 - 39
bachmann@sptg.de

Zum Antragsformular