Hamburg schreibt!

Hamburg schreibt! wird seit 2015 von der Joachim Herz Stiftung mit Unterstützung der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB), dem Dudenverlag und dem Harbour Front Literaturfestival durchgeführt.

Rechtschreibung zählt zu den zentralen Schlüsselkompetenzen, die es uns erst ermöglicht, sich einander schriftlich mitzuteilen und eine eigene, differenzierte Position zu vertreten. Sie verschafft uns damit nicht zuletzt den Zugang zu gesellschaftlichem Austausch und zur persönlichen Entwicklung in Bildung und Beruf. Die Förderung dieser Kompetenzen ist zentrales Anliegen der gemeinnützigen Joachim Herz Stiftung. Hamburg schreibt! Der große Rechtschreibwettbewerb ist eine wunderbare Gelegenheit, auf sportliche, heitere und lehrreiche Weise Sprachkultur zu vermitteln und dabei die Lust an der vielfältigen deutschen Sprache zu wecken. Dabei geht es nicht nur um den sportlichen Vergleich mit anderen, sondern darüber hinaus entsteht durch das gemeinsame Schreiben und Fehlermachen ein kollektives Erlebnis. Wenn Empörungsschreie durch die Aula hallen angesichts einer besonders kniffligen Formulierung oder gestandene Persönlichkeiten lautstark an den eigenen Fehlern verzweifeln – dann sehen wir, dass dieses Konzept aufgeht.

Über die Joachim Herz Stiftung

Die gemeinnützige Joachim Herz Stiftung arbeitet überwiegend operativ und ist vorrangig in den Themenfeldern Naturwissenschaften, Wirtschaft sowie Persönlichkeitsbildung tätig. In diesen drei Bereichen werden auch kleine, innovative Projekte Dritter gefördert. Seit 2017 unterstützt die Stiftung zudem Forschungsprojekte in den Themenfeldern Medizin, Recht und Ingenieurswissenschaften. Die Joachim Herz Stiftung wurde 2008 errichtet und gehört zu den großen deutschen Stiftungen.

Weitere Informationen zu den aktuellen Wettbewerbsterminen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Lukas Kaiser

Joachim Herz Stiftung

040 - 533 295 58

lkaiser@joachim-herz-stiftung.de